Warning: A non-numeric value encountered in /home/frickta1/mobus/templates/as002076free/params.php on line 155

Zurück in die Zukunft

Es war der April 1943: Beda Moser, ein 22-jähriger Jungspund, arbeitete als «Schweizerdegen»* in einer kleinen Buchdruckerei in Stein. Kurz zuvor wurden die Landesgrenzen aufgrund des 2. Weltkriegs geschlossen. Dies verunmöglichte es der Buchdruckerei Stratz, aus dem benachbarten Säckingen, ihre Schweizer Filiale weiterzuführen. So packte Beda Moser die Chance am Schopf und übernahm die Druckerei.

mobus altNoch im gleichen Jahr holte Beda Moser seinen Bruder Walter mit an Bord. Gemeinsam machten sie sich nun auf den Weg, um den Drucksachenmarkt aufzumischen. Was in den ersten Jahren noch alles in mühseliger Handarbeit hergestellt werden musste, wurde nach und nach industrialisiert und automatisiert. Die Ansprüche änderten sich stetig und so wurde der kostspielige Maschinenpark laufend modernisiert. Keine Optimierung ohne Innovation und Lernbereitschaft. So durfte der Familienbetrieb über 70 Jahre der Veränderung erleben.

Parallel zum Druckgeschäft war 1956 die Geburtsstunde des Anzeigers «Fricktaler Wochenblatt», welches sich sehr erfolgreich bei der Bevölkerung etablierte. 1974 wurde die Gelegenheit ergriffen, die zum Verkauf stehende Druckerei Lehner AG in Rheinfelden, inklusive der Verlagsrechte für den «Bezirksanzeiger», zu erwerben. Heute sind beide Anzeiger vereint und treten unter dem Namen «fricktal.info» als Wochenzeitung im gesamten Fricktal auf. Der Name entstand in Anlehnung an die Onlinezeitung, welche seit 2009 die Printversion begleitet und ergänzt.

70 Jahre nach der Gründung liegt die Mobus AG nun in den Händen der 2. und 3. Generation, die das Unternehmen erfolgreich durch den grössten technologischen Wandel der Druckgeschichte führte. Dieser Prozess ist noch längst nicht abgeschlossen. Die Brüder Roger, Roland und Rudolf Moser leiteten das Unternehmen viele Jahre gemeinsam. Mittlerweile ist Rudolf noch der einzige der drei aktiv im Unternehmen. Doch hier ist immer noch nicht Schluss, denn die 3. Generation hat sich bereits ins Unternehmen integriert. Die Cousins Ciril und Sascha Moser sind in die 3er-Geschäftsleitung nachgerückt und werden die erfolgreiche Weiterführung der Mobus AG sicherstellen und sich ebenfalls den Veränderungen und Herausforderungen der Zukunft stellen.

BC gut222Ein zusätzliches Projekt und Juwel wurde im Jahre 2008 fertiggestellt: Die Brotchorb Center AG, die Schwesterfirma der Mobus AG, brilliert als Brotchorb Center. 16 Wohneinheiten, 4 Gewerbe- beziehungsweise Detailhandelsbetriebe sind im Wohn- und Geschäftshaus untergebracht. Als markantes Zentrumsgebäude fügt es sich optimal ins Umfeld ein und bietet vielen Menschen Heim, Arbeit oder Treffpunkt.


* «Schweizerdegen» wurden Facharbeiter genannt, die sowohl den Setzer- wie auch Druckerberuf erlernt hatten. Diese Bezeichnung entstand, da die betreffenden Personen, ihrem Stand entsprechend, einen Degen trugen, welcher dem Schweizer Landsknechtsdegen sehr ähnlich war.

 © Mobus AG | Druck- und Medienzentrum | Brotkorbstrasse 3 | 4332 Stein | 062 866 40 10 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!AGBs | Mobus AG

nach oben