unser Versprechen an Vereine

HERZLICH WILLKOMMEN

Schön, dass Sie den Weg zu uns gefunden haben.

Seit über 70 Jahren stehen wir Ihnen mit unseren Dienstleistungen zur Seite

 © Mobus AG | Druck- und Medienzentrum | Brotkorbstrasse 3 | 4332 Stein | 062 866 40 10 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!AGBs | Mobus AG

fricktal.info NEWS

Gelebte Ökumene – die Suppentage in Rheinfelden

 (pd) So, wie 1529 die „Kappeler Milchsuppe“ in den Wirren der Reformationszeit die Zürcher- mit den Innerschweizer Truppen versöhnte – so ähnlich könnte man die Symbolkraft der Rheinfelder Suppentage als Zeichen der Ökumene innerhalb der Landeskirchen interpretieren. Die Gefahr eines Bürgerkrieges muss zum Glück nicht mehr durch die Suppe gebannt werden, aber ein Bekenntnis zu einem „Miteinander“ ist sie allemal geblieben.

Chinzhaldeschränzer Eiken sagen Dankeschön

 (eing.) «S’rotchäppli hett de Wolf»,  unter diesem Motto waren die Chinzhaldeschränzer während drei Wochenenden in nah und fern unterwegs. Die Fasnachtssaison war in diesem Jahr etwas kürzer, aber nicht weniger intensiv.

Generalversammlung des Frauenturnverein Möhlin

SRK: 2 x Weihnachten anstatt Ferien – Grosse Freude auch im Mettauertal

 (nr) Über neun Tonnen Hygieneartikel und Lebensmittel haben Freiwillige des Aargauer Roten Kreuzes diese Woche an soziale Institutionen ausgeliefert. Die Spenden der Rotkreuz-Aktion «2 x Weihnachten» entlasten das Budget von rund 4000 Aargauerinnen und Aargauer.

R. Häsler AG Möhlin: Dienstjubilare in luftiger Höhe

 (tma) Die R. Häsler AG aus Möhlin führte mit ihren Dienstjubilaren einen speziellen und ereignisreichen Ausflug auf das Jungfraujoch durch. Ende Januar reisten 18 Personen mit dem Kleinbus der Firma Sigrist Reisen bei traumhaftem Wetter nach Interlaken-Ost. Frisch gestärkt nach einem reichhaltigen «Znüni»-Halt ging das Abenteuer weiter mit der Bahn in Richtung Wengen-Kleine Scheidegg-Top of Europe (Jungfraujoch).

Pro Senectute Aargau: Wertvolle Tipps und Informationen zum Wohnen im Alter

Laufenburg Bd.: Mann wird brutal zusammengeschlagen – Zeugen gesucht

(pol) Bereits am vergangenen Wochenende wurde ein 33 Jahre alter Mann beim Rathausplatz brutal zusammengeschlagen. Er erlitt dabei so schwere Verletzungen, dass er bis auf weiteres nicht arbeitsfähig ist. Die Sache trug sich, wie bei der Polizei nachträglich angezeigt wurde, in der Nacht zum Samstag zu. 

Ostermarkt der Stiftung MBF

 (eing.) Traditionell findet vor Ostern auf dem Areal der Stiftung MBF der Ostermarkt statt – in diesem Jahr zum ersten Mal in und um das Gebäude Rüchlig. Die ersten Frühlingsboten sind schon zu sehen. Dazu passend werden am 17. März, im Rahmen des Ostermarktes der Stiftung MBF, in und um das Gebäude Rüchlig, die mit viel Liebe hergestellten Eigenprodukte, Kräutersetzlinge und Bio-Gemüse aus eigenem Anbau sowie selbstgebackene Brote und Zöpfe zum Verkauf angeboten. Die Produkte werden allesamt von Menschen mit Behinderung im Fricktal hergestellt.

Führung durch die Laufenburger Landkarten-Ausstellung

(eing.) Die zweite öffentliche Führung durch die neue Ausstellung «Die Hochrheinregion in historischen Landkarten» findet am Samstag , 3. März, um 16 Uhr in Laufenburg statt. Hans Burger, Präsident des Museumsverein, wird durch die Ausstellung führen und Erläuterungen zu den Ausstellungsprojekten geben.
Im weiteren wird Burger über den Stand der Planungen zur Sanierung des Museumsgebäudes informieren.

Olympia und andere kleine Wettkämpfe: Freestyle Team Fricktal Möhlin zieht positive Bilanz


 (vm) Für die meisten gehen nun die Sportferien zu Ende. Und der Winter ist somit für viele schon abgehakt. Etwas anders sieht es bei den Athleten des Freestyle Team Fricktals aus, das in Möhlin zuhause ist. Diese befinden sich mitten in der Wettkampfsaison. Diese Saison noch mehr als zuvor reisen die Athleten den Wettkämpfen hinterher auf der Suche nach guten Rangierungen.

GZF: «Leistenschmerzen, Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten»

(pd) Am Mittwoch, 7. März, referiert ein interdisziplinäres Team der Klinik für Traumatologie, Orthopädie und Handchirurgie, der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie Rheinfelden sowie des ALTIUS Swiss Sportmed Centers in Rheinfelden zum Thema «Leistenschmerzen, Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten.»

Landfrauen Bezirk Rheinfelden: Wechsel in der Ortsvertretung Olsberg

 (eh) Präsidentin Hildi Fischler freute sich, 103 Landfrauen begrüssen zu dürfen. Vor dem geschäftlichen Teil überraschten die Jungtambouren Möhlin die Frauen mit einer fetzigen Einlage. Danach wurde ein feiner, von den Möhliner Frauen selbstgemachter Fitnessteller mit Pouletspiessli serviert.

Lastwagen touchiert Ampel an der B 34 in Bad Säckingen - Ausfall

(pol) Infolge eines Verkehrsunfalles fiel die Ampelanlage an der Kreuzung Basler Straße zur Dürer- und Jurastraße am Dienstagabend aus. Beim Wenden touchierte ein Sattelzug einen Ampelmast. Während der Sattelzug die Karambolage nahezu unbeschadet überstand, sorgte der Aufprall bei der Ampel für einen länger andauernden Ausfall. Sie konnte erst im Laufe des Mittwochs wieder in Stand gesetzt werden. Der 54 Jahre alte Sattelzugfahrer wurde 

Guggemusik Prototype Chaischte sagt Dankeschön

 (eing.) «Eiskalt, in strahlenden Kostümen in Silber und leuchtendem Blau, sah man die Chaischter Gugger trotzen im winterlichen Grau. Fünf lange und wunderschöne Wochenenden sind nun vorbei, tolle Stimmung, gute Kameradschaft und Begegnungen, alles dabei.»

Die Bauarbeiter der Kinderkrippe Wallbach sind los…

Kinderkrippe Wallbach als Bauarbeiter an der Fasnacht(fc) Und wieder einmal war es so weit: Die Kinderkrippe Wallbach nahm am Kinderumzug in Möhlin teil. Viele Tage lang hatten die Leiterinnen mit den Kindern den besonderen Tag geplant. Gemeinsam wurden die Fasnachtskostüme vorbereitet und man schmückte den Kinder- und die beiden Bollerwagen.

«Fiire mit de Chliine» in Eiken wird eingestellt

Ende für Fiire mit de Chliine in Eiken (am) Das Interesse an der ökumenischen Kleinkinderfeier in der Kirche Eiken war nicht so gross, wie es sich das «Fiire-mit-de-Chliine»-Team vorgestellt hatte. Seit zwei Jahren probierten die Frauen Verschiedenes aus: intensivere Werbung, Mund zu Mund-Propaganda, spezielle Einladungen an Familien mit kürzlich getauften Kindern etc. Dennoch gelang es oft nicht, die entsprechende Zielgruppe mit dem Angebot anzusprechen.

nach oben